Wolfgang-Spießl-Grundschule

Stamsried

Elternbriefe



ELTERNBRIEF Testung Corona 25.09.2020

DEN ELTERNBRIEF können Sie HIER als PDF downloaden!

Liebe Eltern,

die Corona-Pandemie kam am Mittwoch wie eine Lawine über unsere Schule – überraschend und mit voller Wucht. Wir mussten uns daraus schnell befreien. 

Nach der Meldung eines Verdachts nahmen wir den vorgeschriebenen Weg: Meldung beim Schulamt und anschließend Kontakt mit dem Gesundheitsamt. Um 7.30 Uhr tauschten wir mit dem Leiter, Herrn Dr. Eisenreich, erste Informationen aus. Nach mehreren Telefonaten stand bald fest, dass die Kinder der betroffenen Klasse auf Anordnung des Gesundheitsamtes getestet werden müssen. Beim nächsten Anruf wurde uns mitgeteilt, dass Geschwisterkinder und die Buskinder auch betroffen sind. Um die Sache zu beschleunigen, sollten wir von allen Eltern vorab telefonisch die Zustimmung zur Testung einholen. Gott sei Dank haben wir mehrere Telefonnummern. Wir bedanken uns bei Ihnen, dass Sie uns vertraut haben und uns die Erlaubnis so unbürokratisch erteilt haben.
Natürlich war es für die Kinder eine schwierige und stressige Situation, als sie hörten, dass sie getestet werden sollten. Corona ist doch bei allen präsent. Der Klassenlehrerin Frau Karl und der Ärztin Frau Gründl gelang es, den Kindern die Angst zu nehmen. 
Dann traf das Gesundheitsamt die Entscheidung über die Dauer der Quarantäne. 
Alle betroffenen Eltern waren informiert. Für uns war es schwierig, Ihre Fragen zufriedenstellend zu beantworten und Ihnen umfassende Informationen zu geben. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.
Leider warten wir noch immer auf das Ergebnis. Wir hoffen, dass wir am Nachmittag dann Meldung erhalten.
Wir werden Sie über die weitere Entwicklung und weitere Maßnahmen über die Homepage aktuell informieren!!!! 

Sie haben uns Ihre Kinder anvertraut und wir nehmen dieses Vertrauen ernst - zum Wohl Ihrer Kinder.
Der Corona-Virus wird uns das ganze Schuljahr begleiten. Es kann jederzeit wieder eine ähnliche Situation auftraten, dass ein Coronaverdacht besteht. Dann laufen die Maßnahmen wieder an. Damit wir für einen erneuten Covid-19-Fall gerüstet sind, bitten wir Sie vorab um die schriftliche Zustimmung für eine Testung, die vom Amt angeordnet wird. 

Unsere Bitteschicken Sie Ihr Kind nur in die Schule, wenn es gesund ist. Fieber, Husten und Schnupfen müssen zuhause auskuriert werden. Notfalls nehmen wir das Kind aus der Klasse und Sie müssen es abholen. Bei einem Corona-Fall in der Familie müssen Sie uns sofort Bescheid geben.

Damit wir Sie in Zukunft schneller informieren können, werden wir einen ‚Schulmanager‘ installieren. Sie erhalten dann die Elternbriefe und weitere Informationen elektronisch. Wir benötigen deshalb von Ihnen eine aktuelle Email Adresse. Wenn wir diese in das Programm eingepflegt haben, erhalten Sie von uns einen Zugangscode und die wichtigen Nachrichten gelangen schnell zu Ihnen.

Wichtiges erscheint aktuell auf der Homepage der Schule. 


ELTERNBRIEF 08.09.2020

DEN ELTERNBRIEF können Sie HIER als PDF downloaden!


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern, 

erstmals seit einem halben Jahr dürfen wieder alle Kinder in die Schule gehen. Ein Herzliches Grüß Gott und Hallo. Wir freuen uns, alle Kinder wieder zu sehen. 

Heuer gibt es an der Schule zwei neue Lehrkräfte. Frau Sabrina Karl wird eine 1. Klasse, Frau Nicole Pielmeier eine 3. Klasse übernehmen. Außerdem wird Frau Katharina Braun nach ihrer Elternzeit ihre Tätigkeit als Klassenlehrerin der 1. Klasse wieder aufnehmen. Allen ein herzliches Willkommen an unsere Schule, viel Freude mit den Kindern und ein erfolgreiches Schuljahr.

Unsere Gesundheit ist uns wichtig! 

Die neuesten Elternbriefe und den Rahmenhygieneplan finden Sie auf der Homepage der Schule und unter www.km.bayern.de . 

Ist mein Kind krankt, dann gilt für die Grundschule Folgendes: Kinder mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten dürfen weiterhin die Schule besuchen. 

Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schüler nach mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. 

‚Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.‘ 

Wir werden die Wartezeit bis 7.45 Uhr und nach Möglichkeit jede Pause im Freien verbringen. Achten Sie bei der Kleidung bitte darauf: Regenjacken, Zwiebellook, Regenschirme. Die Klassenzimmer müssen nach 45 Minuten auf Durchzug 5 Minuten gelüftet werden, dann kann ein T-Shirt zu wenig sein. Schicken Sie Ihr Kind möglichst spät in die Schule. 

Wir alle hoffen, dass dieser „Regelunterricht“ lange anhalten wird. Alle - Kinder, Eltern und Lehrer können dazu ihren Beitrag leisten, indem wir uns an die vorgegeben Regeln halten: Tragen von Masken, Handhygiene und wenn nötig Abstand halten. Die Lehrerinnen werden dazu mit den SchülerInnen die Regeln wiederholen und auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten. 

Erste Termine: 

Besondere Zeiten erfordern besondere Regelungen. In diesem Schuljahr wird kein neuer Elternbeirat gewählt. Die ausgeschiedenen Mitglieder (4. Klasse) werden durch die Klassenelternsprecher der ersten Klassen ergänzt. Elternabende (mit Wahl in der Klassenelternsprecher in der 1. Klasse) finden unter Einhaltung der Hygieneregeln statt: Maskenpflicht, Abstand und nur ein Elternteil pro Kind.


 Zu diesem Elternabend laden wir Sie herzlich ein: 

Dienstag, 15.9.2020 19.00 Uhr Klassen 3 und 4 im Klassenzimmer 

Donnerstag, 17.9.2020 19.00 Uhr Klassen 1 und 


Bei schönem Wetter werden wir nächste Woche den Wandertag durchführen. Infos folgen. 

Wir achten auf Datenschutz. Achten auch Sie auf den Datenschutz! 

Bitte achten Sie darauf, was Sie über ‚whats app‘ verbreiten. Klassenlisten mit Schülernamen verstoßen gegen das Datenschutzgesetz. Schützen Sie die Privatsphäre der anderen. Wenn Sie Proben verbreiten, verletzen Sie das Copyright. Jeder Lehrer hat das Copyright auf seine Arbeiten. Wenig zielführend sind Klassen Whats App -Gruppen. Hausaufgaben kann man sich aufschreiben und merken. Das ist ein Lernprozess. 

„Räume deinen Kindern nicht alle Steine aus dem Weg, sonst rennen sie einmal mit dem Kopf gegen eine Mauer.“ Robert Kennedy 

OGS und Busfahrzeiten: 

Auch in diesem Schuljahr gibt es die offene Ganztagsschule (OGS). Sie kennen nun den Stundenplan Ihres Kindes und können die Zeiten fest und verbindlich buchen. Es sind auch Nachmeldungen möglich. Da es ein neues, amtliches Anmeldeblatt gibt, bitte ich Sie diese ausgefüllt an die Klassenlehrerin zurückzugeben. Bitte auch die Eltern, die keine Betreuung wünschen, bitte geben Sie den Zettel mit Namen zurück. Danke! 

Zu Ihrer Information: Schulbusse fahren Montag um 13.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag um 11.15 Uhr und um 13.00 Uhr, am Freitag um 11.15 Uhr und um 12.15 Uhr. Am Freitag fahren alle Schüler (3. und 4. Klasse), die nicht zur OGS angemeldet sind, um 12.15 Uhr mit dem Bus. Um 13.00 Uhr fährt kein Schulbus. Die Busschüler, die am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 12.15 Unterrichtsende haben, werden bis 13.00 Uhr beaufsichtigt. 

Für Kinder der OGS fahren die Busse um 14.00 und um 16.00 Uhr.


Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern 

ein erfolgreiches Schuljahr. 

Das Lehrerkollegium der Wolfgang-Spießl-Schule