Wolfgang-Spießl-Grundschule

Stamsried

Hausordnung


Wir alle sind Teil der Schule. Wir wollen uns dort wohl fühlen, in Ruhe lernen, lehren und zusammen leben.  Gemeinsam sind wir für das Miteinander in unserer Schule verantwortlich.

1.In unserer Schule gilt immer:

   Ich bin höflich, grüße alle im Schulhaus und verwende die Wörter „Bitte“ und „Danke“.

   Ich befolge die Anweisungen aller Lehrkräfte.

   Ich mache nichts, was ich selbst auch nicht haben will.

2. So verhalte ich mich im Schulhaus:

Ø  Ich gehe auf den Gängen und den Treppen langsam.

Ø  Ich verhalte mich während der Unterrichtszeit immer leise.

Ø  Ich hinterlasse die Toilette so, wie ich sie vorfinden möchte, nämlich sauber!

Ø  Das Klassenzimmer und die Garderobe verlasse ich ordentlich.

3. So verhalte ich mich in der Pause:

Ø  Ich gehe in der Pause zügig in den Pausenhof.

Ø  Ich gehe vor oder nach der Pause zur Toilette. Die Toilette ist kein Spielplatz.

Ø  Ich darf während der Hofpause nur im Notfall ins Schulgebäude. 

Ø  Ich laufe nicht auf der befestigten Fläche. 

Ø  Ich benutze nur die vorgesehenen Plätze. 

Ø  Ich versuche durch rücksichtsvolles Verhalten Unfälle zu vermeiden.

Ø  Ich unterlasse das Werfen von Schneebällen und das Schießen mit Steinen.

Ø  Ich lasse keinen Müll und keine Brotzeitboxen liegen.

Ø  Ich stelle mich nach dem Pausenende sofort bei meiner Klasse ordentlich an.

Ø  Ich befolge die Anweisungen der Aufsicht.

4. Umgang mit Spielgeräten und Spielorten:

     Die Klasse schaut auf die Pausenpläne.

     Die Klasse holt sich die Spielgeräte und ist für das Aufräumen verantwortlich.

     Klettern darf ich auf dem Klettergerüst.

     Nur zwei Schüler sind im Trampolin.

     Grenzen beachten: Parkplatz, Gebüsch, Zaun, Schuppen und Verkehrsgarten sind keine Spielorte!

     Fußball spielen wir nur auf dem Fußballplatz.

     Steinchen sind kein Spielzeug.

Ampelregelung für die Platzbenutzung beachten: 

Grün alles frei, orange Fußballplatz gesperrt, rot alles gesperrt (nur flasterfläche benutzen)

 Konsequenzen:

Schaffe ich es nicht, die Regeln einzuhalten, bekomme ich eine Aufgabe und werde mit meinen Eltern überlegen –

ü  Welche Regeln habe ich nicht beachtet?

ü  Warum ist es wichtig, diese Regeln zu beachten?

ü  Wie kann ich mich verbessern?

Ich schreibe die entsprechenden Regeln ab (Nachdenkzettel), lasse meine Eltern unterschreiben, denke über meinen Fehler nach und gebe diesen Nachdenkzettel am nächsten Tag im Lehrerzimmer ab.

Ich werde mir Mühe geben, die Regeln einzuhalten. Ich weiß aber auch, dass meine Eltern zu einem Gespräch in die Schule kommen müssen, wenn es mir trotz
‚drei Nachdenkaufgaben‘ nicht gelingt, mein Verhalten zu verbessern und die Regeln einzuhalten,

Ich weiß, dass ich Sachen, die ich kaputt gemacht habe, ersetzen muss und Dinge, die ich verschmutzt habe z.B. Kleidung reinigen muss.

Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass diese Regeln eingehalten werden. Solltest du doch einmal etwas falsch gemacht haben: „Entschuldige bitte!“ zu sagen ist immerhin schon ein Anfang.

Ich habe die Hausordnung gelesen und bin mit den Regeln einverstanden. 

Die komplette Hausordnung können Sie HIER als PDF downloaden!